Bildkarten "Lebensfluss und Biografiearbeit"

Navigieren mit Bildern von Wasser, Flusslandschaften, Booten und Meer

Unzählige Metaphern von Wasser als Quelle des Lebens, von Flüssen, Seen und Meer prägen unsere Sprache und unser Denken. Diese Bildkarten zeigen Flusslandschaften, verschiedene „Bootstypen“ vom einfachen Floß bis hin zum Container- oder Kreuzfahrtschiff und einige Bilder aus der Schifffahrtskunde – für eine vielseitige Arbeit mit der Metapher vom Lebensfluss.   

Mit welchen Booten, Begleitern und Kapitänen
auf dem Fluss des Lebens unterwegs?

Das Lebensflussmodell ist sowohl in der kreativen Biografiearbeit, in der Paar- und Familienberatung, in der Pflege als auch in der Beratung von Teams und Organisationen eine sehr vielseitige Visualisierungstechnik. Mit diesem Kartenset ist dies nun auch Online möglich.
Auf den eigenen Lebensfluss oder auch gemeinsam geteilte Wege zu schauen, kann neue  wertschätzende Sichtweisen auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ermöglichen.

Panta rhei – Alles fließt. Auch deshalb ist die Flussmetapher in aussichtslos erscheinenden Situationen hilfreich, um Blockaden zu lösen und sich wieder mit Kraftquellen und unterstützenden Mitstreiter*innen zu verbinden. 
Gleich worauf man schaut: in der Biografiearbeit auf Lebensstationen und das „Auf und Ab im Leben“, in beruflichen Kontexten von Coaching und Supervision auf schwierige Entscheidungen oder in Teams mit der Timeline-Methode auf stürmische Konflikte – ein Blick von oben, mit mehr Abstand eröffnet meist neue Perspektiven und Ideen für hilfreiche Veränderungen

Diese Bildkarten zum Lebensfluss im Überblick

Eckdaten:

Kartenzahl und Kurzbezeichnung: 80 Bildkarten – (L) Lebensfluss & Biografiearbeit

Motto: Navigieren mit Bildern von Wasser, Flusslandschaften, Booten und Meer

Abgebildet sind:
– 38 x die Themen Wasser, Flusslandschaften & Meer – ohne Boote
– 32 x Boote und Wasserfahrzeuge im weiteren Sinn
– 9 Karten mit Reisebegleiter*innen
– 9 Karten mit Bezug zum Lebensflussmodell und die Symbole für Kontakt/Verliebt; Jetzt; Probleme; Nächste Schritte; Geschafft/Freude; Blick aus der Zukunft
– 2 Ressourcenkarten
– 20 Karten mit Bezug zur Navigation und Schifffahrtskunde.
–>> Oft passen Bildkarten in mehrere Rubriken und es gibt wie bei jedem Kartenset genügend Interpretationsspielräume.

Themen & Anlässe:
– Arbeit mit Konzepten und Modellen wie Lebensfluss, Entwicklungsfluss, Timeline, Zeitstrahl, Lebenslinien, Familiengeschichten
– Ressourcenarbeit und Potenzialentwicklung
– Schwierige Entscheidungen, Laufbahnberatung, Neuorientierung
– Paar-, Familien-, Beziehungsthemen
– Teamentwicklung, Teamsupervision

Besonders geeignet für:
– Menschen vor schwierigen Entscheidungen und bedeutsamen nächsten Schritten
– Kreative Biografiearbeit
– Bei Lebenskrisen und Wendepunkte im Leben
– Selbstreflexion, Persönliche Entwicklung
– Teammitglieder, in der Rück- und Voraus-Schau

Psychologischer Hintergrund:
Das Lebensflussmodell in seiner wohl bekanntesten Form wurde von Peter Nemetscheck und seinem Trainerteam entwickelt. Inspiriert wurde er durch Lehrseminare bei Milton Erickson (Begründer der modernen Hypnotherapie) und Virginia Satir (Pionierin der Familientherapie). Weitere Modelle gibt es in der Timeline-Arbeit im NLP, in der Arbeit mit der Lebenslinie in der Narrativen Expositionstherapie (nach M. Schauer et al.) sowie weitere systemische Methoden der Zeitlinienarbeit. 

Literaturtipp:
– Keweloh, A. (2018). Einführung in das Lebensflussmodell. Heidelberg: Carl-Auer.
– Theuretzbacher, K. & Nemetschek, P. (2013). Coaching und Systemische Supervision mit Herz, Hand und Verstand. Handlungsorientiert arbeiten, Systeme aufbauen. Stuttgart: Klett-Cotta.

Impulsfragen und Anwendungs-Ideen

Für alle Beratenden: Bitte Hinweise in der allgemeinen Anleitung beachten.

Für folgende Impulsfragen in 7 möglichen Schritten braucht es etwas Zeit (mind. 30 Minuten, je nach Anliegen und Beratungstiefe auch mehr).
Die Bildkarten können einzeln step-by-step besprochen oder in einer zeitlichen Reihe angeordnet werden. (In der WebApp ist digital das freie Anordnen der Karten mit den Insight-Boards möglich.)

  1. Wo stehe ich gerade, wenn ich mir meinen Lebensfluss von oben anschaue, wie aus einem Flugzeug (Karte L-01)? Bildkarten L-02 bis L-24: Von der Quelle zur Flussmündung; L-25 bis L-29: Jahreszeiten.
  2. Mit welchem Boot bin ich unterwegs? Mögliche Bildkarten: L-05, L-11, L-31, L-46, L-55, L-60 bis L-74.
  3. Mit wem bin ich unterwegs – wer sitzt noch in meinem Boot? Mögliche Bildkarten: L-75 bis L-60.
  4. Wo komme ich her? Welche Karte passt gut zur letzten Lebensetappe, die hinter mir liegt?

Hier evtl. eine Pause einlegen und das Bild zu Vergangenheit und Gegenwart wirken lassen. Ab Schritt 5: Entwicklung eines Zukunftsbildes.

5. Was wird meine nächste Etappe sein?
6. Was brauche ich für diesen nächsten Schritt? Wer oder was kann mich unterstützen? Bildkarten L-43 bis L-61 mit Bezug zu Navigation und Ressourcen.
7. Vielleicht gibt es noch unverhoffte Unterstützung durch eine ‚gute Nachricht‘ oder einen ungewöhnlichen Schatz? Was können diese ermöglichen? Bildkarten L-39 und L-40. 

Für den Abschluss genug Zeit für einen Blick auf das Gesamtbild nehmen.
Was von dem soeben Erlebten möchte ich in meinen Alltag mitnehmen?
Welche Karte(n) können mir bei meinen nächsten Schritten helfen?

Auch wenn das Gewohnte Orientierung und Sicherheit gibt – es wird nicht für immer so bleiben, denn wir (sind) Leben. Veränderungen und damit verbundene Übergänge sind das Normale. Dennoch bereiten der Abschied von Altem, das Dazwischen (wenn das Neue sich ankündigt) und das Erleben und Erlernen von Neuem oft auch Unbehagen. 
Und dazu gibt es noch die ungeplanten und schmerzhaften Übergange wie Krankheit, Unfall, Arbeitsplatzverlust, Trennung, Tod, die das Auf & Ab des Lebens ausmachen.

Folgende Impulsfragen und die Ergänzung „… welche ein oder zwei Bildkarte/n passen gut“ können die ressourcenorientierte Biografiearbeit unterstützen. Die Bildimpulse und eine wertschätzende Begleitung können helfen, sich mit Brüchen, Widersprüchen und Scheitern zu versöhnen und in der eigenen Lebensgeschichte Potenziale für die Zukunft zu entdecken.

  • Mit Blick auf eine konkrete Lebensphase oder einen Umbruch – wo stehe ich gerade: am Anfang, mittendrin oder eher am Ende? Was auf der Bildkarte steht für das Alte und was evtl. für das Neue?
  • Gibt es eine Übergangszone? Was ist an diesem Mittendrin-Bereich besonders?
  • Was trennt das Neue vom Alten bzw. Vertrauten? Was gibt es Verbindendes?
  • Woran merke ich, dass ich im Neuen angekommen bin?
  • Wenn ich in der neuen Zukunft auf das Vergangene / Schwierige zurück schauen werde (L-43) – was denke ich dann wohl?
  • Sich im Neuen zurechtzufinden, neue Kompetenzen zu erwerben, zum Beispiel auch mit einer Erkrankung oder einem Verlust klarzukommen, braucht meist Zeit und Kraft. Gibt es eine Karte, die einen Kraft- oder Mutspender zeigt?
  • Welche noch unbekannten / ungenutzten Kraftquellen, wie zum Beispiel ein unterstützendes Netzwerk (L-38), hilfreiche Informationen (L-39), Perlen oder Schätze (L-40) könnten demnächst auftauchen?
  • Mit welcher Geschwindigkeit bin ich gerade unterwegs und welche wäre mir lieber?

Zum Abschluss genug Zeit zum Innehalten und für den Übergang in den Alltag nach Beratung oder Coaching nehmen.

Bildkarten "Lebensfluss" - Galerie

Vorschau auf weitere 72 Bildkarten zur Biografiearbeit

Diese Bildkarten „Lebensfluss & Biografiearbeit“ 
und alle weiteren Bildkartensets gibt es im PictureMind Online-Tool als browserbasierte WebApp.

Bildnachweis: „Banner: Flußbiegung“ von Felix-Mittermeier.de/Pixabay; L-01: NASA/Unsplash; L-02: Arseny Togulev/Unsplash; L-03: USA-Reiseblogger/Pixabay; L-04 und L-05: Sylvia Jung; L-06: Mike Goad/Pixabay; L-07: photovicky/Pixabay; L-08: Hans Braxmeier/Pixabay; L-09: Frank Winkler/Pixabay; L-10: Bruno Müller/Pixabay; L-11: Rolanas Valionis/Pixabay; L-12: Albrecht Fietz/Pixabay; L-13: suju-foto/Pixabay; L-14: Van Long Bùi/Pixabay; L-15: Quang Nguyen vinh/Pixabay; L-16: Clemens Teichmann/Pixabay; L-17: Alex Hu/Pixabay; L-18: Tatjana Posavec/Pixabay; L-19: Michael Bußmann/Pixabay; L-20: Thomas Ehrhardt/Pixabay; L-21: Vined/Pixabay; L-22: Sergio Souza/Pexels; L-23: Adran Campfield/Pixabay; L-24: WikiImages/Pixabay; L-25: silviarita/Pixabay; L-26: Michael Gaida/Pixabay; L-27: Sylvia Jung; L-28: malubeng/Pixabay; L-29: Natalia Kollegova/Pixabay; L-30: Christine JAMIN/Pixabay; L-31: Brent Storm/Unsplash; L-32: Matisse Hilber/Pixabay; L-33: Ivan Ivankovic/Pixabay; L-34: neja5/Pixabay; L-35: Anett; L-36: Evgeni Tcherkasski/Pixabay; L-37: Miriam Müller/Pixabay; L-38: Thanasis Papazacharias/Pixabay; L-39: Settergren/Pixabay; L-40: Elias/Pixabay; L-41: Cal Thomas/Pixabay; L-42: Anna/Pixabay; L-43: Manfred Antranias Zimmer/Pixabay; L-44: Jörn/Pixabay; L-45: Kevin Phillips/Pixabay; L-46: Sebastian Kopf/Pixabay; L-47: Marek Ostasz/Pixabay; L-48: Constanze Riechert-Kurtze/Pixabay; L-49: Barbara Fellhofer/Pixabay; L-50: Jörn/Pixabay; L-51: 2541163/Pixabay; L-52: Sylvia Jung; L-53: Reign Abarintos/Unsplash; L-54: Jason Gillman/Pixabay; L-55: Sandra Petersen/Pixabay; L-56: falco/Pixabay; L-57: Martin Str/Pixabay; L-58: Nicky/Pixabay; L-59: Ktine01/Pixabay; L-60: Aline Dassel/Pixabay; L-61: Erich Westendarp/Pixabay; L-62: Domenico Mattei/Pixabay; L-63: Judith Scharnowski/Pixabay; L-64: SEDOS/Pixabay; L-65: Marcelino Saraiva Mota/Pixabay; L-66: Wim van Heusden/Pixabay; L-67: Michael Kauer/Pixabay; L-68: alleppeyhouseboatclub/Pixabay; L-69: Pixabay/Pexels; L-70: Franck/Pixabay; L-71: Ulrike Mai/Pixabay; L-72: Freddy/Pixabay; L-73: Ulrich Dregler/Pixabay; L-74: Jaana Puschkeit/Pixabay; L-75: Kevin Phillips/Pixabay; L-76: malohan/Pixabay; L-77: Sharon Ang/Pixabay; L-78: Herbert Aust/Pixabay; L-79: wurliburli/Pixabay; L-80: Hans/Pixabay.

error: Bitte nicht kopieren