Gefühlskarten "Wir als Tier"

Mit Tierkarten Gefühle verstehen und Beziehungen stärken

Warum Tierbilder als Gefühlskarten für Erwachsene in Therapie, Beratung und Coaching verwenden?

Wenn wir Tiere beobachten, kann es schnell passieren, dass wir ihnen menschliches Verhalten, Absichten und Emotionen unterstellen. Wir interpretieren unser eigenes Empfinden nicht nur in zahme Haustiere, sondern auch in Tiere im Zoo hinein. Diese Übertragung kann uns helfen, unsere eigenen Gefühle und Beziehungen besser zu verstehen. 

Bärenstark oder wie ein Kuschelbär sein

Tier-Metaphern helfen uns, Bedürfnisse wahrzunehmen und in eine allgemein akzeptierte Sprache zu bringen. Wenn man sich manchmal als Hasenfuß fühlt, aber lieber ein Frechdachs sein möchte, können eigene innere Anteile oder verschiedene Stimmen in uns mit einem Augenzwinkern und mehr Wohlwollen betrachtet werden.

Bei der Reflexion von Rollen und Verhaltensmustern in der Partnerschaft, Familie oder auch in Teams greifen wir gern auf Personifizierungen von Tieren zurück. Diese erleichtern es, unsere Positionen („das schwarze Schaf“), Charaktere („schlauer Fuchs“ oder „fleißige Ameise“) und soziale Interaktionen („wie eine Herde Schafe“ oder „im Affentheater“) zu beschreiben.
Dabei haben wir oft unterschiedliche Sichtweisen auf die selben Dinge – verschiedene Konstruktionen zu der doch gemeinsam erlebten (Arbeits-)Welt. Wenn wir uns über unterschiedliche Wahrnehmungen und Perspektiven austauschen, können wir unsere verschiedenen Bedürfnisse verstehen und unser Miteinander fördern

Diese Tierkarten im Überblick

Eckdaten: Gefühlskarten "Wir als Tier"

Kartenzahl und Kurzbezeichnung: 60 Bildkarten – (G) Gefühle & Beziehungen

DAS Bildkartenset für die Paar- und Familienberatung

Motto: Mit Tierkarten Gefühle verstehen und Beziehungen stärken

Abgebildet sind: Interaktionen zwischen Tieren sowie Mimik und Gestik von Tieren, in die man Stimmungen und Gefühle hinein interpretieren kann. Die Karten können Türöffner sein, über eigene Emotionen und ggf. schwierige Situationen in Beziehungen zu sprechen.

Themen & Anlässe:
– Kommunikation und Konflikte
– Paare, Familien, Beziehungen
– Motivation, Bedürfnisse & Gefühle
– Arbeit mit Inneren Anteilen und Struktur-Aufstellungen
– Kooperation, Teamwork, Führung

Besonders geeignet für:
– Beratende, Pflegende und Pädagog*innen in der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit sowie der Geriatrie
– Angebote im Kontext von Sucht & Abhängigkeiten sowie der neuropsychologischen Rehabilitation
– Teilearbeit / Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen
– Teamentwicklung, Teamklima, Team-Supervision
– Gruppenmitglieder, die sich schon eine Weile kennen und ihre Rollen und Interaktionsmuster verstehen wollen

Wissenschaftlicher Hintergrund:
– Biophilie-Hypothese von E. O. Wilson (1984) und Forschungen zu tiergestützten Therapien
– Theory of Mind – meint das Nachdenken über mentale Zustände Anderer

Literaturtipp:
– Kotrschal, K. (2014). Einfach beste Freunde – Warum Menschen und andere Tiere einander verstehen. Wien: Brandstätter Verlag.
– Natho, F. (2013). Gespräche mit dem inneren Schweinehund: Arbeit mit Tierfiguren in systemischer Beratung und Therapie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Impulse für Fragen und Anwendungen

… sind in der Bearbeitung

… folgen demnächst

Gefühlskarten - Galerie

Vorschau auf weitere 52 Gefühlskarten

Diese Tierkarten und insgesamt 380 Bildkarten
gibt es im PictureMind Online-Tool als browserbasierte WebApp.  

Bildnachweis: „Banner: Braunbären“ von Ellen/Pixabay; G-01: Sylvia Jung; G-02: Marcel Langthim/Pixabay; G-03: Gerhard G./Pixabay; G-04: oblako3011Pixabay; G-05: Adina Voicu/Pixabay; G-06: webkatze/Pixabay; G-07: PublicDomainPictures/Pixabay; G-08: Christian Klein/Pixabay; G-09: Muhammad Ridha/Pixabay; G-10: Ulrike Mai/Pixabay; G-11: Ada K/Pixabay; G-12: S. Hermann & F. Richter/Pixabay; G-13: Gerhard G./Pixabay; G-14: IMAGE-WS/Pixabay; G-15: Pfüderi/Pixabay; G-16: Chistine Sponchia/Pixabay; G-17: Roland Steinmann/Pixabay; G-18: Michelle Raponi/Pixabay; G-19:HeungSoon/Pixabay; G-20: Michael Schwarzenberger/Pixabay; G-21: sikermarketing/Pixabay; G-22: Masakazu Kobayashi/Pixabay; G-23: Steve Lancaster/Pixabay; G-24: Petr Elvis/Pixabay; G-25: Herbert Aust/Pixabay; G-26: erwin nowak/Pixabay; G-27: Thomas B./Pixabay; G-28: moni08/Pixabay; G-29: jagdprinzessin/Pixabay; G-30: monsterpong09/Pixabay; G-31: Martin Webelin/Pixabay; G-32: No-longer-here/Pixabay; G-33: Christina Wendlandt/Pixabay; G-34: Comfreak/Pixabay; G-35: TheOtherKev/Pixabay; G-36: Brigitte Werner/Pixabay; G-37: pasja1000/Pixabay; G-38: LoggaWiggler/Pixabay; G-39: TitusStaunton/Pixabay; G-40: Jeannette1980/Pixabay; G-41: callmegundu/Pixabay; G-42: Ingo Jakubke/Pixabay; G-43: Markus Wagner/Pixabay; G-44: Schwoaze/Pixabay; G-45: Malte Johannsen/Pixabay; G-46: InspiredImages/Pixabay; G-47: Flavio Moura/Pixabay; G-48: Sergio Cerrato – Italia/Pixabay; G-49: Couleur/Pixabay; G-50: Sylvia Jung; G-51: Andreas Lischka/Pixabay; G-52: cocoparisienne/Pixabay; G-53: Sasin Tipchai/Pixabay; G-54: Natalia Kollegova/Pixabay; G-55: suju-foto/Pixabay; G-56: Irina Gijasova/Pixabay; G-57: Dim Hou/Pixabay; G-58: Patty Jansen/Pixabay; G-59: Nel Botha/Pixabay; G-60: Peggy und Marco Lachmann-Anke/Pixabay.

error: Bitte nicht kopieren